HOME arrow ANGST und UNSICHERHEIT
 

 
IN ANGST und UNSICHERHEIT

 

dubistbeschuetzt
 
 
Bildnummer 17 
 
Meine Gnade, meine Hilfe und meine Burg, mein Eretter,
 
mein Schild, auf das ich traue, meine Zuflucht...
 
Ps.144,2
 
 
 
Du bist vor mir und hinter mir
 
und legst deine schützende Hand auf mich.
 
Ps.139.5
 
 
 
 Es wird nicht dunkel bleiben über denen,

 die in Angst sind.  

Jes.8,23

 

Der Herr ist denen nahe, die verzweifelt sind,

und rettet jeden, der alle Hoffnung verloren hat.

Zwar bleibt auch dem, der treu zu Gott steht

Schmerz und Leid nicht erspart;

doch aus allem befreit ihn der Herr.

Vor schwerem Schaden bewahrt er ihn,

kein Knochen soll ihm gebrochen werden.

Ps.34. 19-21

 

 

Du bist

 Gekrönt

mit Liebe,Gnade,Vergebung

Göttlichen Schutz und Barmherzigkeit.

Lebe in und mit dieser Krone.

Trage sie immer.

 

katja-krone-333347
 

 

Mein Kind,

von allen Seiten umgebe ich dich, meine Hand ist über dir.

Fürchte dich nicht, ich habe dich erlöst,

ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein.

Ich gebe dir das Ewige Leben, und du wirst niemals umkommen.

Niemand kann dich aus meiner Hand reißen.

Mein Vater hat dich mir gegeben, und er ist stärker als alle anderen Mächte.

Desshalb kann dich auch keiner der Hand meines Vaters entreißen.

Denn ich und der Vater sind eins.

Ich halte dich durch meine rechte Hand.

Wir lieben dich und beschützen dich.

Ins Persönliche geschrieben,

aus Ps.139,5/ Joh.10,28,29 u.a.

 

Jesus beschützt dich hält dich sicher und warm.

In dieser kalten Welt, in seinem starken Arm.

Glaube - halte fest an ihm, lass dich nicht beirren.

Von bösen Reden nicht verwirren.

Schau in sein Gesicht,

bis der neue Tag anbricht.     

K.V.

 

Wer zum Herrn aufschaut, der strahlt vor Freude,

und sein Vertrauen wird nie entäuscht.

Ps. 34.6

 

Der Teufel drückt und verurteilt.

Gottvater aber zieht, trägt, hebt und ermutigt.

Der Teufel will jeden Tag deinen Tod. Denn er ist der Todbringer.

Als Christ stehst du auf dem geistigen Schlachtfeld

und um dich tobt ein erbitterter Kampf.

Es fliegen jeden Tag von neuem die Fetzen um dich.

Und manchmal erwischt uns ein Pfeil, Krankheit usw.

Doch Jesus ist dein Schutzschild und dein Arzt.

Er kann dir gezielt in den Treffern

die der Feind bei uns landet weiterhelfen.

Vertraue ihm weiter und gib niemals auf.

 

Der Heilige Geist sprach einmal zu mir und nun spricht er es zu dir:

Wenn ich dich berühre ziehe ich dich in die Arme Jesu,

und wenn du in den Armen Jesu bist,

bist du in des Vaters sicheren Schoß.

 

Du bist Geboren

um mit Jesus ein Sieger und Überwinder zu sein.

Käpfe um dein Land, deine Freiheit in Christus.

Lass sie dir mit Angst und Sorge des Feindes nicht nehmen.

Sei ein Adler Gottes.

Frei

 

winter-2010-066oo00

 

 

Gebet der Kraft

 

Jesus

Ich befehle dir nun meine Gedanken an.

Heiliger Geist, herrsche du über meine Gedanken

und über meine Gefühle.

Jesus, durch dich habe ich die Kraft, weil du meine Kraft bist.

Ich habe Freude, weil du meine Freude bist.

Ich habe die Liebe, weil du die Liebe selbst, in mir wohnst.

Denn wo ich schwach bin, da bist du Stark in mir.

Du Jesus, bist der Sieger in meinem Leben

und der Teufel ist unter meinen Füßen.

Ich nehme meine Autorität im Namen Jesus

und binde jede dunkle Macht die mich runterdrücken will

und breche jeden Fluch,

der über mir ausgesprochen wurde, im Namen Jesus.

Ich nehme dein Blut,

das du für mich am Kreuz vergossen hast in Anspruch,

ich bin reingewaschen, und beschützt durch dein Blut.

Deiner Liebe vertraue ich.

Ich bin ein geliebtes Kind Gottes für alle Ewigkeit.

Nichts kann mich von Gottes liebe trennen. 

Jesus, du bist der Sieger in meinem handeln und wandeln.

Jesus, du bist der Sieger und der Herr in meinem Denken.

Jesus du bist der Sieger und der Herr in meinem Sprechen.

Jesus, du bist der Sieger und der Herr in meinen Gefühlen.

Jesus du bist der Sieger und der Herr in meinem Herz.

Ich befehle mich dir an.

Durch dein Blut bin ich sicher und geschützt.

Ich bin verborgen in Gott.

Geborgen zwischen Jesus und dem Vater.

Und der Heilige Geist wohnt in mir.

Alles was mich angreifen will ,

muss erst an Jesus dem Vater und seinem Geist vorbei.

Wenn ich vertraue, auf Gottes Liebe schaue,

so kann nichts mich angreifen.

Ja, Jesus ich vertraue dir.

Du schützt mich und bist immer bei mir.

Denn du bist meine sichere Burg und meine Zuflucht.

Alle Ewigkeit.

Amen

 

denengel

                                                                                                   Bildnummer 18

 

Denn Gott hat seine Engel ausgesandt,

damit sie dich schützen,

wohin du auch gehst.

Ps.91.11

 

Vater umschließe mich mit den Flügeln deiner Gegenwart.

Umpfange mich mit den Armen deiner Liebe.

Dein Wort ist mein Essen,

deine Liebe mein Trank.

Komm du Geist der Wahrheit

und entzünde in mir das Feuer deiner Herrlichkeit und Leidenschaft.

Führe du mich in Erkenntnis.

Damit ich bereitet werde für dich und die Ewigkeit.

Amen

 

 Verlass dich auf den Herrn,

mit deinem ganzen Herzen

und nicht mit deinem Verstand.

Spr. 3.5

 

Als ich den Herrn um Hilfe bad,

antwortete er mir und befreite mich von meinen Ängsten.

Ps.34,5

 

Jesus schenkt dir

die

Krone des Lebens.

 

Eine Krone ist,

wenn sie echt ist, viel wert, das weis jedes Kind.

Nun, wir, du und ich, sind Besitzer einer solchen Krone im Geist.

Daher ist es wichtig sie an schweren Tagen gut festzuhalten,

damit sie nicht verrutscht

und um sich ihrer bewust zu werden.

Königskind zu sein und Königskind zu leben sind zwei paar Stiefel.

Königskinder des allmächtigen Gottvaters

müssen sich nicht sorgen,

müssen keine Angst haben,

sie dürfen in Vaters Schoß liegen, ihn ansehen

und darüber vertrauen und entspannen lernen.

Egal wie verfahren unsere Lebensituation ist.

Ruhe in der Gegenwart Gottvaters aus.

Leg dich für eine halbe Stunde aufs Sofa, ins Bett, auf den Boden,

wie du halt am besten entspannen kannst.

Lege deine Hände offen neben dich.

Das ist eine empfangende Haltung und hilft im Geist

etwas zu ergreifen oder zu berühren.

Höre dir ruhige Lobpreismusik an.

Instrumentalmusik oder Gesang.

Schau Jesus oder seinen Vater an.

Bitte den Heiligen Geist dir zu helfen in die

Gegenwart und Ruhe Gottes zu kommen.

In diesem Anschauen vergeht alle Sorge und Angst.

Mir hat es immer sehr gehofen.

Aber auch Spazierengehen, ist sehr, sehr schön.

Jesus und der Papa kann dir da genauso begegnen.

Finde heraus was dir hilft dich nach Gott auszustrecken

und zur Ruhe zu kommen und zu entspannen.

 

 

schwert-und-krone-011111
 

 

Hab keine Angst vor Morgen.Gott ist bereits da.

Er wird für dich sorgen, alle Tage und in jedem neuen Jahr.  

 K.V.

 

Jesus

hat sein Leben für dich gegeben,

mit einem unsagbar großen Preis hat er für dich bezahlt,

desshalb wird er dich nicht ungeschützt lassen.

Du bist ein kostbarer Schatz für ihn.

Befiel ihm deine Gedanken an.

Preise seine Stärke und Allmacht.

Danke ihm für seine Nähe und seinen Schutz.

Das hat mir immer geholfen näher zu ihm zu kommen.

In seiner Gegenwart zerinnt alle Angst und aller Kummer.

Die Beziehung zu ihm ist die Lösung für unsere Ängste.

Durch Beziehung entsteht Vertrauen.

Und Vertrauen und Nähe zu jemandem ist die Lösung für unsere Angst.

Weil nur Jesus sein Geist und der Vater immer bei uns ist,

ist er der perfekte Schutz und Hilfe.

Niemand kann dir so nahe sein wie er.

Wir können uns noch so logisch einprägen das nichts passiert.

Wenn wir keine Bezugsperson haben die uns Schutz bietet,

werden wir immer wieder scheitern.

Mir ging es jedenfalls so.

Als meine Beziehung zu Gott als Vater, Freund und Retter

immer tiefer und besser wurde,

 hatte ich mehr Vertrauen zu ihm und aus dem besseren Vertrauen,

geschah das Wunder der Auflösung und Heilung meiner Ängste. 

K.V.


 

  Wer unter dem Schutz des Höchsten wohnt,

der kann bei ihm, dem Allmächtigen Ruhe finden.

Auch ich sage zum Herrn:" Bei dir finde ich Zuflucht,

du schützt mich wie eine Burg. Mein Gott dir vertraue ich."

Er wird dich behüten wie eine Henne,

die ihre Küken unter die Flügel nimmt.

Seine Treue schützt dich wie ein starker Schild.   

aus Ps.91

 

Vertraue

auf den Herrn,

deinen Freund und Vater.

Sprich es öfter aus, flüstere es, rufe es, singe es.

"Vater ich vertraue dir. Du bist hier und ich bin geborgen bei dir."

Lege deine Wünsche, Ängste und Sorgen,

in seine allmächtige Hand, damit er sich darum kümmern kann.

Las getrost los, von allem was dich beschwert.

Papa kümmert sich um dich.

Durch welches Tal du auch gehst,

stelle dich mit Vertrauen auf Gottes Liebe für dich.

Er trägt dich schützend und sicher da durch.

Gott ist dir in deiner Schwachheit und Angst näher als du denkst.

Denn in den Schwachen ist seine Kraft am stärksten.

In dem Menschen,

der sich bewust ist das er Gottes Hilfe und Kraft braucht,

kann Gott sich am meisten offenbaren.

Du bist darin wie ein schwacher lehrer Handschuh,

in den Gottes starke Hand fahren kann und die tollsten Dinge schaffen kann.

Ein Herz das zittert aber Gott vertraut ist in voller abhängigkeit zu ihm.

Trau dich weiter zu gehen, trotz Angst.

Mut ist eine Vertrauenshandlung Gott gegenüber, trotz Angst.

Früher dachte ich immer ich dürfte keine Angst als Christ haben,

ich schämte mich ihrer und wollte sie verbergen.

Dadurch kam sie noch mehr zum vorschein.

Jesus zeigte mir das er selbst auch Angst hatte.

Am Abend krurz vor seiner Gefangennahme.

Er hatte so große Angst das er sogar Blut schwitzte.

Und sein Vater hat ihn nicht verachtet deswegen.

Er schickte ihm einen Engel der ihn Stärkte.

Jesus verachtet dich nicht wenn du Angst hast.

Im Gegenteil, er versteht dich.

Dennoch wünscht er sich das wir aus ihr heraustreten und ihm vertrauen.

Seit ich zu meiner Angst stehe, sie ausspreche,

vor Menschen,Gott und mir selbst,

ist es als ob ich sie entlarft hätte und sie hat mich nicht mehr so im Griff.

Sprich deine Angst aus vor Jesus, benenne sie. 

Vertraue Gottvaters Allmacht und seiner Hilfe für dich darin.

Glaube ist eine Handlung, ein Vertrauensentschluss trotz Angst.

Die Angst verschwindet wärend du im Vertrauen handelst.

Tue das wovor du Angst hast,

und die Angst wird dich nicht mehr beherrschen.

So wirst du ein Überwinder.

Vertrauen nimmt den schrecken der Angst.

Vertraue, dass er dich versorgen wird.

Vertraue, dass er bei dir ist.

Vertraue, dass er dir helfen wird.

Vertraue, auf seine Liebe zu dir.

Er holt dich aus dem Dunkel.

Bei ihm bist du sicher.

Er lässt dich nicht allein.

Immer wird er bei dir sein.

Er spricht:

Ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein. 

 

 

taeler

 

Bildnummer 19 

Auch wenn wir uns die Füße immer wieder mal naß machen,

  Jesus ist da und hohlt uns wieder raus.

Denn er ist unsere Sicherheit und unser Zuhaus.

Auch wenn wir mal im Sumpf unserer Ängste und Sorgen stecken bleiben.

Jesus kommt und nimmt uns auf seinen Arm.

Dort ist es sicher und kuschelig warm.

Wenn wir nur Vertrauen, auf seine Liebe schauen.

Egal was auch geschiet, Jesus ist der erste der es sieht.

Seine Augen überwachen jeden Schritt,

er ist immer da, 

hilft und geht mit uns mit.

K.V.

 

Auch in Zukunft wird mich der Herr

vor allen bösen Angriffen schützen

und in seine neue Welt im Himmel aufnehmen.

Ihm gehört für immer alle Ehre.

Amen.

2Timo.4,18

 

Den Armen holt er aus der Not,

den Hilflosen heraus aus seinem Elend.

Ps.113.7

 

Ich der Herr, dein Schöpfer und Helfer,

der dich im Mutterleib gebildet hat und dir seitdem beissteht, ich sage dir:

Hab keine Angst.

Jesaja 44,2

 

Er beschützt alle, die Schutz bei ihm suchen. 

Sprüche 30.5

 

Herr du gibst Frieden dem,

der sich fest an dich hält und dir allein vertraut.

Jesaja 26.3 

 

sommerurlaub2010-2577
 

 

Ich bin es der euch tröstet, ich allein.

Und da fürchtet ihr euch noch vor der Macht eines Menschen.

Jesaja 51.12

 

 

Angst

Jeder kennt sie.

Versagensangst,

Angst vor bestimmten Situationenen und Dingen,

Angst Schwäche zu zeigen, Angst abgelehnt zu werden,

 Todesangst, Angst vor Wasser, Höhenangst, 

Angst aufzufallen, Zukunftsangst, Angst verlassen zu werden,

Angst vor Einsamkeit, Angst vor Menschen, Tieren, Angst vorm Fliegen,

Ängste die uns Nachts den Verstand zu rauben scheinen usw.

(Natürlich gibt es auch eine gesunde warnende Angst.)

Ängste sind in jedem von uns, der eine gibt sie zu,

der ander überspielt sie mit Macht

und der dritte zieht sich darin immer mehr zurück. 

Kranke, tiefgreifende Angst ist ein Zustand,

der aus Schreckenserlebnissen unserer Kindheit, Jugend

oder einem Erlebniss was noch gar nicht lange her ist, herrührt

und unser innerstes negativ geprägt hat.

Wenn es unverarbeitet bleibt, dann gräbt es sich

tiefer und tiefer ins Unterbewustsein, wird verschüttet

und es entstehen tiefe Ängste, oder negative Verhaltensmuster

deren Herkunft wir später manchmal gar nicht mehr wissen.

Satan hakt sich manchmal dort ein und verstärkt dies oft

und will uns immer mehr binden und einschränken frei zu Leben.

Geben wir der einen Angst nach folgt oft darauf gleich die nächste.

Bis wir unfähig sind unser Leben zu leben

und erst recht nicht es zu genießen. 

Wir werden zu Sklaven der Angst.

Doch Jesus will uns Freiheit schenken.

Wir können die Angst annehmen

oder sie abweisen, in dem wir uns entscheiden

auf Gottvater zu vertrauen, seiner Liebe zu uns

und das er alles zum guten wenden wird.

Dennoch empfele ich umbedingt bei großer,

immer wiederkehrenden Angst, Panik, Phobie einen Seelsorger

aufzusuchen der sich mit dem Thema aus kennt,

um die Ängste mit Anleitung vor Gott zu verarbeiten.

Unsere Entscheidung jedoch,

Gott noch mehr zu Vertrauen spielt eine große Rolle.

Sie wird uns immer wieder in unserem Weg mit ihm begegnen.

So wie wir uns für das Leben entscheiden,

oder auch dagegen entscheiden können, haben wir die Wahl.

Das Vertrauen in Gottes Liebe macht frei.

Schenkt den Sieg über die Angst.

Vertrauen sprengt die Ketten der Angst und Verzweiflung,

schlägt Satan in die Flucht

und bringt uns zu Ruhe am Herzen Gottes.

 

Jesus und Gottvater sprachen mal zu mir:

Wenn du gehst, dann gehst du in meinem Arm.

Wenn du rennst, dann rennst du an meiner Hand.

Wenn du sitzt, dann sitzt du auf meinem Schoß.

Und wenn du liegst, dann liegst du an meiner Brust.

 

Du bist umgeben von Jesus und dem Vater

und in dir wohnt der Heilige Geist.

Engel sind um dich, um dich zu behüten,

 damit dein Fuß nicht an einen Stein stößt.

Und wenn du stolperst, etwas falsch machst und versagst,

dann ist das gar nicht schlimm.

Gott fängt dich mit seiner Liebe auf.

Da ist keine Strafe die auf dich wartet,

sonder Jesus und der Vater sind Stolz auf dich,

dass du es gewagt hast ihnen zu Vertrauen

und probiert hast weiterzugehen.

Vertrauen ist, wenn wir nicht wissen, was als nächstes kommt.

Aber Trotzdem an Vaters Hand weitergehen.

Immer wieder aufstehen, weitergehen.

Trotz Fehler und Schwächen.

Ob uns missgeschicke passieren oder nicht.

Das einzigartige am Vertrauen ist,

das wir Gottvater Vertrauen

obwohl wir mal schlechte Erfahrungen im Leben gemacht haben.

Das ist ein Liebes und Beziehungsbeweis

zwischen Gott und uns persöhnlich.

Nur wehn wir gut kennen, vertauen wir auch ganz.

Auch wenn wir dabei schwach und unbeholfen sind.

Wir sind dadurch auf seine Hilfe angewiesen.

Die Hilflosigkeit in Kindern,

lässt Väter und Mütter zur Hochform in Hilfestellungen auflaufen.

Wenn das also wir schon gerne für unsere Kinder tun,

wie gerne tut es dann der Vater im Himmel.

Er weis um deine Schwacheit und deinen gestrigen Fehler.

Alles ist in bester Ordnung.

  Er lieben dich noch genauso wie vorher.

Und er freuet sich auf jeden weiteren Versuch von uns Kindern

im Vertrauen in seine Liebe weiter zu gehen und es zu versuchen.

Es neu zu versuchen.

Immer wieder.

Wie ein Kind das laufen lernt.

Wenn es hinfliegt und sich weh tut,

steht es trotzdem wieder auf und macht weiter.

Es will umbedingt laufen lernen.

So will Gott das wir vertrauen lernen.

Wie der junge Adler, der lernen muss zu fliegen.

Er vertraut dem Vater oder der Mutter, die unter ihm her fliegt

und ihn auffängt, wenn er nicht mehr kann oder versagt.

So probiert er es, bis er es kann.

Gottvater ist da, unendlich geduldig und er weis um alle deine Not.

Also stress dich nicht.

Du wirst vertrauen lernen. Du wirst fliegen lernen.

Jeden Tag ein bisschen mehr.

 

pfeile

 

Bildnummer 20  

Bilderklärung

In Jesus, der aus dem Vater kommt,

treffen alle Pfeile (böse Worte usw.)

die im Altag auf dich abgeschossen werden,

 nicht dich, sondern ihn.

Jesus ist unser Schild und Schutzwall.

In seinem Opfer am Kreuz, ist unser Schutz.

Er ist unsere Höhle, unsere Sicherheit.


 

 Bei Angst vor Aufgaben und Situationen,

hat mir persönlich immer der Satz und die Einstellung:

"Und jetzt erst recht. "

geholfen.

Vertraue deinem Mächtigen Himmlischen Vater und

packe deine Angst an den Ohren und schrei ihr ins Gesicht.

Arbeite gegen sie und lass sie nicht siegen.

Als ich begann mit Jesus und seiner Hilfe über Ängste und Umstände,

die mir große Angst machten, zu herrschen

 und mich nicht mehr von ihnen beherrschen zu lassen,

begann eine neue Wende in meinem Leben.

Ich war nicht mehr Opfer und Sklave

sondern Kämpfer, Überwinder

und Sieger.

 

Ich verlasse mich auf deine Liebe,

ich juble über deine Hilfe,

ich will dir danken Herr.

Ps. 13.6

 

Jesus sprach mal zu mir

und er spricht es nun zu dir:

 

Entspanne dich in meiner Liebe für dich.

Mein Herz schlägt für dich.

Jede Sekunde.

Das wichtigste ist mir zu Vertrauen.

Wenn du mir Vertraust, muss du dich nicht fürchten.

Wenn du mir Vertraust, musst du dich nicht beweisen.

Hör auf dir selbst Dinge aufzuerlegen, die dich unter Druck bringen.

Hör auf deine Gefühle kontrollieren zu wollen.

Gib alles mir.

Der Tag hat schon genug womit er dich unter Druck bringt.

Werde wie ein Kind. Es ist alles leicht.

Laufe einfach nur in den Dingen die ich für dich bereitet habe.

So einfach.

Versuch nicht mehr Perfeckt zu sein.

Das ist eines der größten Jochs die sich meine Kinder selbst auflegen. 

Wenn du mir Vertraust, musst du nicht perfeckt sein,

so wie der oder die, Weltretter sein, planen, kontrollieren, hetzen.

Wenn du mir Vertraust, kannst du entspannen

und in dem Zeitramen die Dinge tun die ich für dich vorgesehen habe,

die dich nicht überfordern oder überbelasten.

Denn mein Joch ist sanft und meine Last ist leicht.

Schau in meine Augen.

Lege dein Kopf nieder an meine Brust und lass mich dein Kopf sein.

Hänge den Rucksack deiner Sorgen an mein Kreuz

und lauf mit mir auf die Blumenwiese, an den Strand,

an deinen Lieblingsplatz.

Dort ist eine Decke wo wir uns setzen und kuscheln können.

Wo du mir alles sagen kannst, um neu loszulassen.

Wenn dein Leben einbricht, und alles untergeht

oder wegzuschwimmen droht, bin ich bei dir.

Egal wie sehr der Sturm deiner derzeitigen Lebenssituation

um die Häuserecken deines Lebens häult,

bleib bei mir. Ich halte dich warm. Sprich mit mir.

Mach dir bewust,

dass du sicher in den Armen des allmächtigen Gottes liegst,

dem du absolut vertrauen kannst.

Egal was geschieht.

Wenn du mir Vertraust, musst du nicht auf andere schauen,

dir eigene Möglichkeiten und Wege bauen,

sondern kannst getrost den Weg gehen,

den ich für dich speziell bereitet habe.

Wenn du auf mich schaust und mir Vertraust,

weist du das ich es alleine in dir hervorbringe, zur rechten Zeit,

das Wollen und das Vollbringen.

Das Gelingen.

Dir die richtigenTüren zu öffnen.

Wenn du mir Vertraust, bleibst du in der Ruhe meiner Liebe.

Wenn du mir Vertraust, wird negativer Stress dich nicht erreichen.

Wenn du mir und meiner Liebe für dich Vertraust,

brauchst du keine Angst vor Fehlern zu haben.

Fehler sind zum lernen da. 

Denn ich liebe dich immer.

Immer und Ewig.

Meine Hand lässt dich nicht los.

Ich bin bei dir.

Vertrauen wird wachsen

in dir zu mir.

Vertrauen wächst durch erfahrungen.

Denn ich werde dir zeigen,

das du mir Vertrauen kannst.

Ich bin dein Versorger und höre damit nicht auf.

Vertraue auf meine Zusagen.

Höre nicht auf deine Gefühle, Sorgen, Mangel

oder Wünsche die sofort gestillt werden wollen.

Alles brauch seine Zeit.

Alle deine Wünsche und Träume hab ich nicht umsonst in dein Herz gelegt.

Es gibt keine Grenzen in dem was ich für dich tun kann.

Denn ich bin allmächtig.

Mir zu vertrauen ist das absolut einzige was dir helfen kann, in allem.

Lass dich nicht durch deine Zukunftsängste

in die Verzweiflung treiben.

Das zeigt, das du mich nicht in deine Zukunft mit einbeziehst.

Ich bin aber auch in Zukunft bei dir,

und alles wird anders als du in deinen Ängsten denkst.

Ich liebe dich.

Vieleicht geschieht vieles nicht ganz so wie du es dir vorstellst.

Nicht in der Zeit, oder dem Rahmen den du dir vorstellst.

Aber alles geschieht immer nur zu deinem besten.

Sei nur aufmerksam.

Versuche deine Vorstellungen wie alles gehen soll loszulassen

und lass mir die Freiheit dir meine Kreativität,

die Dinge zu lösen oder zu verändern zu zeigen.

Das wird dir Entspannung und Unbeschwertheit schenken.

Ruhe dich aus in meiner Liebe.

Angst erschöpft und laugt aus.

Wenn du bemerkst das deine Gedanken ständig um etwas kreisen,

dann bitte mich

dir zu helfen deine Gedanken davon zu lösen.

Lass los mein Kind und schau mich an,

sonst

wird das umkreiste zu deinem Mittelpunkt und Ersatzgott.

Ein Ersatzgott kann dich nicht befriedigen.

Er bindet und macht abhängig.

Ob das Sorgen, Ängste, Menschen, Dienste,Wünsche oder Dinge sind.

Loslassen ist nicht einfach.

Aber mit meiner Hilfe schaffst du es.

Wenn ich dir Ruhe schenken will im Altagsstress

dann ruhe und sorge dich nicht um Morgen.

Denn für den werde ich sorgen.

Dein Jesus.

 

hausengel
 

 

  Bildnummer 21

Der Engel des Herrn

stellt sich schützend vor alle,

die Gott ernst nehmen, und bringt sie in Sicherheit.

Ps.34.8 aus Hoffnung für alle

 

 

Es ist vergeblich,

vom frühen Morgen bis in die späte Nacht hart zu arbeiten,

immer in Sorge,

ob ihr genug zu essen habt,

denn denen,die Gott lieben,

gibt er es im Schlaf.

Psalm 127.2 

 

 

Gott unser Retter,

 du erhörst treu unsere Gebete

und antwortest mit wunderbaren Taten.

Du bist die Hoffnung aller Menschen...

Psalm 65.6

 

 

 

 

 

 

 
© 2017 Katja Vosseler - Christliche Kunst vom Bodensee